Geschichte

Geschichte

Seit über 70 Jahren fährt in den Sommer Monaten ein fahrplanmässiger Autokurs von Schwyz über die Ibergeregg nach Oberiberg.

  • Von 1947 bis 1950 fuhr das Autohaus Kündig Ibach mit einem 8 Plätzer die Bergstrecke.
  • Ab 1950 übernahm die Auto AG Schwyz den Kurs und setzte einen 17 Plätzer ein.
  • Von 1975 bis 1993 wurde während den Wintermonaten ein fahrplanmässiger Sportbus von Oberiberg nach Ibergeregg organisiert.
  • Ab Anfang 2000 wurden von der Auto AG Schwyz zwei spezielle Busse eingesetzt welche über 60 Personen transportieren können.

Während den Anfangsjahren wurde der Kurs von privaten Anwohner und den Gemeinden Oberiberg und Schwyz finanziert. Später wurde ein Verteiler gefunden mit dem Bezirk Schwyz, den Gemeinden Schwyz, Illgau und Oberiberg sowie dem Kanton Schwyz. Ende des 20. Jahrhunderts hat der Kanton Schwyz das Defizit des Autokurses durch ein neues Gesetz übernommen.

Im Jahr 2015 wurden bei einer denkwürdigen Abstimmung im Kantonsrat Schwyz die Ausgleichszahlungen gestrichen. Dies wäre ein herber Schlag für den Tourismus von der Mythenregion mit der neuen Rotenfluebahn sowie das Ybrig mit den Hoch-Ybrig Bahnen.

Sollte der Autobus welcher jeden Sommer ca. 18’000 Personen ins Ibergeregg Gebiet bringt wegfallen, würde der private Autoverkehr sehr schnell stark zunehmen. Die Parkplätze würden wieder massiv überfüllt sein.

Darum wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt, dass der Bus weiter fährt.
Pro Autobus Ibergeregg hat für 3 Jahre bis 2018 mit dem Bezirk Schwyz, den Gemeinden Oberiberg, Schwyz und Illgau sowie privaten Sponsoren den Betrieb gerettet.

Leider ist ab 2018 keine Sicherheit mehr da, dass der Autokurs weiterhin finanzierbar ist. Darum suchen wir Sponsoren und Gönner welche uns helfen weiterhin den Ibergereggbus zu erhalten. Eine langfristige Lösung wäre das Ziel.